Journée eduSphere

Le numérique et l’apprentissage collaboratif : un mariage parfait !?

Samedi, 24 mars 2018

IFEN, eduPôle, Walferdange


Déroulement

MATIN 09h00 – 10h00 : Keynote par Prof. Ulrich Weinberg (Auditoire, eduPôle)
10h00 – 10h30 : Pause café
10h30 – 12h30 : Ateliers thématiques
12h30 – 13h30 : Repas au restaurant de l’eduPôle
APRÈS-MIDI 13h30 – 14h30 : Table ronde avec Claude Meisch, Marc Durando et Ulrich Weinberg (Auditoire, eduPôle)
15h00 – 17h00 : Ateliers thématiques

Vous pouvez vous inscrire pour :

  • la partie MATIN uniquement,
  • la partie APRÈS-MIDI uniquement,
  • les parties MATIN et APRÈS-MIDI combinées.

Inscriptions jusqu’au 16 mars 2018


Généralités

Le repas de midi est offert par le MENJE et organisé par Restopolis sur le site de l’eduPôle. >>> Inscription obligatoire ici <<<

BYOD (bring your own device) – Apportez votre propre matériel, p.ex. : ordinateur portable ou tablette ! L’accès Internet est garanti par eduroam. Consultez ce tutoriel pour apprendre comment vous connecter à eduroam: https://www.youtube.com/watch?v=SwfOcCC4EF0


Détail partie MATIN

Durée : 09h00 – 12h30 (3,5 heures de formation continue)

Keynote par Prof. Ulrich Weinberg

In einer immer stärker vernetzten Welt wächst der Innovations- und Veränderungsdruck auf Unternehmen und Organisationen nahezu exponentiell. Mit traditionellen, auf das Individuum orientierten Denk- und Arbeitsmodellen lässt sich diesem Druck immer weniger begegnen. Wir brauchen eine neue, vernetzte Lern- und Arbeitspraxis mit neuen, teamorientierten Anreizsystemen. Dazu müssen wir allerdings manch jahrelang trainierte Arbeitsweise aufgeben. Prof. Weinberg zeigt anhand von Beispielen aus dem Studienprogramm für Studenten und Professionals, wie dieser kulturelle Transformationsprozess begleitet werden kann.

Unter der Leitung von Prof. Ulrich Weinberg wird an der 2007 gegründeten HPI School of Design Thinking ein neuartiger, europaweit einzigartiger Zusatzstudiengang im « Design Thinking » angeboten. Nach dem Vorbild der « d.school » an der Stanford University (Kalifornien) vermittelt die akademische Zusatzausbildung Studierenden höherer Semester aus praktisch allen Disziplinen die Fähigkeit, in multidisziplinären Teams vernetzt zu arbeiten und benutzerfreundliche Produkte und Dienstleistungen für alle Lebensbereiche zu entwickeln

Seit März 2012 wird zudem an Chinas größter Medienhochschule – der Communication University of China (CUC) in Beijing – ebenfalls der Studienbereich Design Thinking in Zusammenarbeit mit dem HPI etabliert.

Ateliers thématiques (matin)

Veuillez-vous inscrire dans un des ateliers thématiques qui vous convient ! Consultez le catalogue ci-dessous et inscrivez en cliquant sur le lien respectif.


Catalogue des ateliers thématiques (matin)

1) Analog Welten schafen an digital Geschichten erzielen

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198148

Formateurs : Lynn Schammel, Marc Dormal

Den Atelier riicht sech éischter un Enseignante vun C1 an C2. Mir schaffe mat engem Laptop, enger Webcam, engem Beamer a weider digitale Supporten. Derbäi kommen eng ganz Rei verschidden (grouss a kléng) Objeten an den Asaz. Et entsti kleng Geschichten a Spilllandschaften déi duerch d’Projektioun mam Beamer op nei an ongewinnte Manéieren duergestallt ginn. Perspektiven änneren sech, et entsteet eng Spannung tëschent 3 dimensional an 2 dimensional, Schieter kréien eng Bedeitung, etc. Doduerch datt ëmmer e puer Leit gläichzäiteg schaffen, gëtt d’Zesummeschaffen an d’Gestalte gefërdert.

2) Analyse critique des sources numériques : l’Histoire du Luxembourg sur YouTube

Inscription : https://ssl.education.lu/ifen/descriptionformation?idFormation=198150

Formatrice : Stefania Scagliola

À qui : L’atelier s’adresse aux enseignants d’histoire, de géographie et de langues.

Quoi : Jeter un regard critique sur les données numériques en analysant le voyage digital d’un série de animations sur l’histoire de Luxembourg.

But : Offrir aux enseignants des outils d’enseignement (tuyaux, lignes directrices) à pouvoir répondre aux questions suivantes, soit :

  • Comment des données sont-elles transformées en produits numériques et quels changements cela implique-t-il ?
  • De quelle manière est créé un document numérique ?
  • Comment fonctionne Youtube (avec traduction et sous-titres) ?
  • Par quelles questions ciblées peut-on donner crédit et authenticité à ça que on trouve sur le web ?
  • En plus, on offrira une shortlist de digital tools et websites faciles a intégrer dans l’enseignement en plusieurs langues

3) Big Data – Wahrheit? Halbwahrheit? Fake?

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198151

Formatrice : Gabi Rapp

Dieser Workshop zeigt Wege der Erkennung von « Fakes », Absichten dahinter und typische Tricks der Produzenten. Quellenkritik, Fakten-Check und Bildrecherche, kombiniert mit digitalen Werkzeugen wie www.tineye.com, sind Teile einer größeren Toolbox von Sicherheitsreflexen, die durch den heutigen Dschungel von Informationen helfen. Mit den Sicherheitsreflexen können, unter anderem, versuchte Beeinflussungen unseres Verhaltens, Vertrauensverluste in die Medien und der damit oft einhergehenden Orientierungslosigkeit oder dem Glauben an Verschwörungstherorien schon früh entgegen gewirkt werden. Das Vertrauen in fundierte Informationen sowie kritisches Nachdenken werden gefördert. Anhand aktueller Fotos, Videos und Texte erweitern die TeilnehmerInnen ihr methodischdes Vorgehen zur Unterscheidung von fundierten Informationen und Fake. Die TeilnehmerInnen nehmen eine praktische Unterrichtseinheit für Kindern mit auf den Heimweg.

7) Créativité numérique avec l’iPad (TAGTOOL)

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198210

Formateur : Matthias Fritz

Tagtool est à la fois une application pour iPad et un outil Open Source avec laquelle il est possible de créer des dessins pouvant être animés : graffitis digitaux, dessins animés peuvent être créés en solo ou à plusieurs, en live ou en amont et être projetés sur des façades, ou encore en scénographie théâtrale (hashtags peinture et animation numériques pour iPad, scénographie, créativité numérique).

9) Digitale Medien und Technologien strategisch in der Grundschule einsetzen

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198161

Formateurs : Bob Reuter, Gilbert Busana

Im Rahmen eines Seminars an der Universität Luxemburg haben Studenten des Bachelor en Sciences de l’Education Projekte zum strategischen Einsatz digitaler Medien und Technologien im Grundschulunterricht geplant, durchgeführt, dokumentiert und reflektiert. Im Workshop zeigen wir ausgewählte Beispiele solcher Projekte. Es wird gezeigt wie diese Planung und Durchführung konkret ausgehen haben und welche Lernprozesse in Gange gesetzt wurden und welche Lernergebnisse dabei erzielt wurden. Die Teilnehmer können hierdurch lernen wie eine mediendidaktische Praxis sinnvoll geplant, durchgeführt und reflektiert werden kann und erlangen einen Einblick in inspirierende mediendidaktische Praktiken, welche sie selbst in Ihrer Klasse leicht ausprobieren können.

13) Kannerliicht Roboter programméieren

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198167

Formateur : Thierry Goniva

Mir programméiere mBot Roboter mat der graphescher Programméiersprooch Scratch. Dësen Atelier besteet aus folgenden Deeler:

  • Kuerz Erafeiere a Scratch mBot Roboter entdecken a kenneléieren
  • Leieren eng einfach Aufgab an en Algorithmus ze faassen
  • E puer einfach Programmer schreiwen, z.B. Luuchte loossen, enger Linn nofueren, Hindernisser vermeiden… blénke
  • D’mBoten ënnertenee kommunizéiere loossen

15) Microsoft Teams

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198171

Formateur : David Vandezande

Manage your entire class, from conversating with your students, sharing files, distributing and correcting tasks using Microsoft Teams! The perfect virtual hub to take your class virtual. Microsoft Teams also allows for 1:1, distributing assigments, tasks, files such as presentations, courses and a whole lot more. Are you tired of getting mails from each and every student with their assignment as an attachment? Tired of re-sending a document after editing it? Tired of answering one question twenty times for each student? Teams is the perfect tool to solve these problems! During this workshop you will discover:

  • How you can access Teams how you can create different Teams for both your class as for your colleagues,
  • How you can distribute your files, assigments, test and course
  • How you can use Teams to manage your entire class

17) Programmation d’un robot Lego Mindstorms

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198174

Formateur : Marc Thill

Cet atelier s’adresse à ceux qui sont intéressés à faire les premiers pas dans la programmation d’un robot Lego Mindstorms EV3 à l’aide du logiciel officiel de Lego. Les participants découvriront comment faire réagir un robot à son environnement à l’aide de différents capteurs. Aucun prérequis n’est nécessaire.

18) Programméieren mam Kniwwelino fir jiddereen

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198175

Formateurs : Valérie Maquil, Christian Moll

An dësem Atelier presentéiere mir iech de Kniwwelino, en Entwécklungsboard fir Kanner am Grondschoulalter. Heimat kënne Kanner hier éischt Programméierversich maachen, fir spéiderhin och hier eegen Iddien ëmzesetzen. Am Atelier léiert dir fir d’éischt de Kniwwelino kennen andeems dass der en einfacht Beispill Schrëtt fir Schrëtt programméiert. Uschléissend hutt der d’Méiglechkeet iech a klenge Gruppen en neie Projet auszedenken a mat Hëllef vun diverse Materialien ëmzesetzen.
Dësen Atelier riicht sech un Ufänger.

20) Promouvoir la créativité en créant des livres électroniques et des bandes dessinées avec l’iPad

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198178

Formatrice : Nathalie Hack

Cette formation permet de comprendre comment créer des livres électroniques et des bandes dessinées sur iPad. Les participants vont découvrir différentes démarches pour modeler un tel livre, comment on peut insérer du texte, des photos, des vidéos, du son, des phylactères et des dessins, et comment le personnaliser de diverses manières. Au cours de ces travaux pratiques, on thématisera surtout l’intégration didactique de livres électroniques et de bandes dessinées dans le contexte pédagogique.

22) Sketchnotes im Unterricht

Inscription : http://www.ifen.lu/descriptionformation?idFormation=198181

Formateur : Markus Neubauer

Sketchnotes sind visuelle Notizen, bestehend aus Texten, Bildern und strukturierten Gebilden, die Sachverhalte ansehnlich und effektiv verbildlichen. Wie und womit wir Sketchnotes erstellen, in welchen Unterrichtssituationen diese sich anbieten, aber vor allem, warum Schülerinnen und Schüler diese eigentlich erstellen sollten, wird im Workshop thematisiert und geübt. DieTeilnahme setzt weder Vorkenntnisse noch ein Zeichentalent voraus. Jede Kollegin, jeder Kollege, der nach Mike Rohde „einen Strich aufs Papier setzen kann“, ist in der Lage, Sketchnotes zu erzeugen und seine Fähigkeit , in Bildern zu denken, zu entwickeln. Gezeichnet wird mit Pencil und Paper bzw. mit der iOS – App Papier von Fifty Three.

24) Smartphone Vidéo Workshop

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198184

Formateur : Gianni Mersch

An dësem Atelier kritt dir e klengen Abléck an d’Reegele vum Filmen:

  • Wat muss ech beim Filmen/Cadréiere wëssen?
  • Wéi kann ech kuerz praktesch Exercicer organiséiere fir a kuerzer Zäit e Resultat ze hunn?
  • Wéi kann ech einfach a séier mat engem iPad schneiden?
  • Wéi maachen ech Video-Montage mam iMovie?
  • Wat däerf ech vu Musek benotzen, wou fannen ech rechtsfräi Material?

26) Vum Pabeier an déi digital Welt: Erstellung an Asaz vun digitalen Medien am inklusiven Unterrecht

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198187

Formateurs : Tom Erdel, Thierry Metz

Unhand vu praktesche Beispiller gëtt gewisen, wéi een Aarbechtsfichen a Schoulbicher um Pabeier digital esou opschaffe kann, fir dat alleguer d’Schüler dës um PC oder Tablette interaktiv benotze kënnen. Duerch déi praktesch Gestaltung vun interaktiven Exercicë gëtt zudeem d’Thematik vun der digitaler Accessibilitéit beliicht, an et ginn digital Assistenzfunktioune virgestallt, déi all Schüler an hirem schouleschen Alldag hëllefe kënnen.

Détail partie APRÈS-MIDI

Durée : 13h30 – 17h00 (3,5 heures de formation continue)

Table ronde

Différents aspects de l’éducation aux et par les médias sont discutés dans une table ronde. Il s’agit de :

  • Claude Meisch, ministre de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse
  • Marc Durando, directeur de l’European Schoolnet
  • Ulrich Weinberg, directeur de la HPI School of Design Thinkg  à Potsdam

Animateur : Serge Linckels, SCRIPT

Ateliers thématiques

Veuillez-vous inscrire dans un des ateliers thématiques qui vous convient ! Consultez le catalogue ci-dessous et inscrivez en cliquant sur le lien respectif.


Catalogue des ateliers thématiques (après-midi)

 

29) Big Data – Wahrheit? Halbwahrheit? Fake?

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198152

Formatrice : Gabi Rapp

Dieser Workshop zeigt Wege der Erkennung von « Fakes », Absichten dahinter und typische Tricks der Produzenten. Quellenkritik, Fakten-Check und Bildrecherche, kombiniert mit digitalen Werkzeugen wie www.tineye.com, sind Teile einer größeren Toolbox von Sicherheitsreflexen, die durch den heutigen Dschungel von Informationen helfen. Mit den Sicherheitsreflexen können, unter anderem, versuchte Beeinflussungen unseres Verhaltens, Vertrauensverluste in die Medien und der damit oft einhergehenden Orientierungslosigkeit oder dem Glauben an Verschwörungstherorien schon früh entgegen gewirkt werden. Das Vertrauen in fundierte Informationen sowie kritisches Nachdenken werden gefördert. Anhand aktueller Fotos, Videos und Texte erweitern die TeilnehmerInnen ihr methodischdes Vorgehen zur Unterscheidung von fundierten Informationen und Fake. Die TeilnehmerInnen nehmen eine praktische Unterrichtseinheit für Kindern mit auf den Heimweg.

36) Die 3 Komponenten der LEGO Education Lernkonzepte mit WEDO 2.0 für Grundschulen

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198160

Formateur : Carlos Quintas

Alle Lernkonzepte und Grundschulmaterialien von LEGO Education basieren auf einer Kombination aus haptischen und digitalen Elementen. Dadurch wird die natürliche Neugier der Kinder geweckt und selbständiges Lernen gefördert. Die Materialien für die Grundschule bestehen aus 3 Komponenten:

  • Ein Bausatz mit verschiedenen LEGO Elementen. So können die Schüler realitätsnahe Modelle bauen und praxisorientiert lernen.
  • Unterrichtsmaterialien für die Grundschule: Fertige Unterrichtseinheiten, Lehrerhandbücher und Übungsblätter mit Musterlösungen unterstützen sie bei Ihrem Unterricht.
  • Die Software garantiert eine einfache und erfolgreiche Unterrichtsgestaltung und erleichtert die Unterrichtsplanung in der Grundschule.

37) Digitale Medien und Technologien strategisch in der Grundschule einsetzen

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198162

Formateurs : Bob Reuter, Gilbert Busana

Im Rahmen eines Seminars an der Universität Luxemburg haben Studenten des Bachelor en Sciences de l’Education Projekte zum strategischen Einsatz digitaler Medien und Technologien im Grundschulunterricht geplant, durchgeführt, dokumentiert und reflektiert. Im Workshop zeigen wir ausgewählte Beispiele solcher Projekte. Es wird gezeigt wie diese Planung und Durchführung konkret ausgehen haben und welche Lernprozesse in Gange gesetzt wurden und welche Lernergebnisse dabei erzielt wurden. Die Teilnehmer können hierdurch lernen wie eine mediendidaktische Praxis sinnvoll geplant, durchgeführt und reflektiert werden kann und erlangen einen Einblick in inspirierende mediendidaktische Praktiken, welche sie selbst in Ihrer Klasse leicht ausprobieren können.

40) Les supports numériques et multimédias pour un apprentissage collaboratif

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198170

Formatrice : Béatrice Warichet

Dans cet atelier, nous allons passer en revue les outils de base proposés par Apple et voir leur point fort comme outil dédié à la formation. Nous passerons un moment sur l’aspect collaboratif, qui peut être travaillé soit lors de la création de contenu soit par après dans l’appropriation de l’enseignant. Enfin, nous proposerons la réalisation d’un support de formation multimédia valorisant l’ensemble des méthodes d’apprentissages.

41) Minecraft for Education: so macht Programmieren Spaß!

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198173

Formateur : Lucien André Reuter

Minecraft ist ein sehr mächtiges Werkzeug für den Unterricht. Die 3D-Welt von Minecraft macht es selbst Kindern leicht, virtuelle Welten zu bauen. Das Spiel eignet sich bestens zum Einstieg ins Programmieren. Minecraft hat einiges mit Lego gemeinsam: Aus seinen Klötzchen kann man fast beliebige Schöpfungen zusammenbauen. In diesem Workshop lernen sie Minecraft for Education kennen und die Möglichkeiten dieses Tool konstruktiv in den Schulunterricht einzubauen.

42) oneNote ClassNotebook

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198191

Formateur : David Vandezande

For long, OneNote has been a hidden jewel in the Microsoft treasury. In education however, OneNote has an immense value. As OneNote is the perfect tool for structurizing, finding and sharing text, images, video- and soundrecordings, webclips, handwritten text and other information. In this workshop we well get straight to it and learn you:

  • How to set up OneNote ClassNotebook
  • How to create a structure Insert text, tables, images, audio/video, handwritten text, PDF’s and other files;
  • What are the OneNote learning tools
  • Make screen clippings

46) Sketchnotes im Unterricht

Inscription : http://www.ifen.lu/descriptionformation?idFormation=198193

Formateur : Markus Neubauer

Sketchnotes sind visuelle Notizen, bestehend aus Texten, Bildern und strukturierten Gebilden, die Sachverhalte ansehnlich und effektiv verbildlichen. Wie und womit wir Sketchnotes erstellen, in welchen Unterrichtssituationen diese sich anbieten, aber vor allem, warum Schülerinnen und Schüler diese eigentlich erstellen sollten, wird im Workshop thematisiert und geübt. DieTeilnahme setzt weder Vorkenntnisse noch ein Zeichentalent voraus. Jede Kollegin, jeder Kollege, der nach Mike Rohde „einen Strich aufs Papier setzen kann“, ist in der Lage, Sketchnotes zu erzeugen und seine Fähigkeit , in Bildern zu denken, zu entwickeln. Gezeichnet wird mit Pencil und Paper bzw. mit der iOS – App Papier von Fifty Three.

49) Vum Pabeier an déi digital Welt: Erstellung an Asaz vun digitalen Medien am inklusiven Unterrecht

Inscription : http://www.formation-continue.lu/descriptionformation?idFormation=198188

Formateurs : Tom Erdel, Thierry Metz

Unhand vu praktesche Beispiller gëtt gewisen, wéi een Aarbechtsfichen a Schoulbicher um Pabeier digital esou opschaffe kann, fir dat alleguer d’Schüler dës um PC oder Tablette interaktiv benotze kënnen. Duerch déi praktesch Gestaltung vun interaktiven Exercicë gëtt zudeem d’Thematik vun der digitaler Accessibilitéit beliicht, an et ginn digital Assistenzfunktioune virgestallt, déi all Schüler an hirem schouleschen Alldag hëllefe kënnen.